Herbststreusel…

Die Foodqueen wird ein Jahr alt! Julias Blogevent passt genau dazu. Ich sage herzlichen Glückwunsch zum einjährigen Bestehen und Happy Birthday zum Bloggeburtstag!

Passend zum Geburtstag gibt es einen Streuselkuchen von mir, den ich etwas „verherbstelt“ habe. Auf meinem Blog gibt es so ein ähnliches Rezept schon, auch unter dem Motto „Geburtstag“. Streuselkuchen und Geburtstag – das gehört bei mir einfach zusammen 🙂

IMG_4455

Streuselkuchen mit Apfel-Ingwer-Mus-Füllung

 

Zubereitungszeit:

ca. 30 Minuten + ca. 55-60 Minuten Backzeit

Schwierigkeit:

normal

IMG_4796

Zutaten:

 Für den Teig:

125 g Butter (weich)
100 g Kokosblütenzucker
ca. 450 g Dinkelmehl
125 g Kokosöl
1 Ei
3 EL Vanillezucker
1 Pck. Backpulver
1/3 TL Kardamom, wenn es vertragen wird
Pr. Salz
70 g Kokosflocken
Für die Füllung:
4-5 Äpfel (entkernt und geschält)
etwas Wasser (oder Chaitee, wenn es vertragen wird)
4-5 EL Vanillezucker
(Pr. Zimt, wenn es vertragen wird)
ein Stück Ingwer, ca. 1/2 Daumen groß

 

Zubereitung:

Butter geschmeidig rühren. Butter, Öl, Zucker, Ei, Salz, Vanillezucker und Kardamom mit dem Handrührgerät verquirlen. Mehl, Backpulver und Kokosflocken mischen und unterrühren. Den Teig halbieren. Eine Hälfte in eine gefettete, mit Kokosflocken eingeriebene Springform geben. Dabei am Rand hochlegen, damit die Füllung später auch im Kuchen bleibt.

Für die Füllung: Die entkernten und geschälten Äpfel in kleine Stücke schneiden. In einen kleinen Topf geben und mit Wasser oder Chaitee ca. zur Hälfte bedecken. Den Ingwer schälen und in kleine Stücke schneiden. Zuckern und würzen. Alles einkochen lassen auf mittlerer Hitze (ich habe es ca. 20 Minuten köcheln lassen).

Fein pürieren und dann das Mus in die Springform gießen.

Für die Streusel zu der übrig gebliebenen Teigmasse, wenn sie doch noch klebrig ist, etwas Mehl hinzugeben. Streusel auf der Füllung verteilen.

Bei 160°C ca. 55-60 Minuten backen. Auskühlen lassen und aus der Form lösen.

Tip:

Hierzu eignet sich selbst geschlagenes Schlagobers/selbst geschlagene Sahne. Dazu einfach einen Becher Schlagobers/Sahne mit dem Handrührgerät steif schlagen. Bei Bedarf zuckern mit selbst gemachtem Vanillezucker.

IMG_4798

Guten Appetit!

(c) Histamin-Pirat

 

Zum Geburtstag…

 

Apfelstreuselkuchen

 

Zubereitungszeit:

ca. 30 Minuten + ca. 60 Minuten Backzeit

Schwierigkeit:

normal

IMG_8020IMG_8021

Zutaten:

 Für den Teig:
125 g Butter
125 g Zucker
250 g Dinkelmehl
(1 TL geriebene Bio-Zitronenschale – Achtung: Liberator)
2 Ei(gelb)
1 Pck. Vanillezucker
2 TL Backpulver

1/2 TL Kardamom, 1/2 TL Zimt, wenn es vertragen wird

Kokosflocken für die Form
Für die Füllung:
1/2 Pck. Vanille-Puddingpulver
250 ml Milch
30 g Zucker
1 Ei
ca. 300 – 400 g/3-4 Äpfel
 Für die Streusel:
200 g Dinkelmehl
100 g Zucker
125 g Butter
1 Pck. Vanillezucker

eine Prise Kardamom und eine Prise Zimt, wenn es vertragen wird

IMG_8024

Zubereitung:

Butter geschmeidig rühren, Zucker, Vanillezucker und Gewürze (und geriebene Zitronenschale) unterrühren, ein Ei nach dem anderen zugeben und gut verrühren. Mehl und Backpulver mischen und kurz unterrühren, in gefettete, mit Kokosflocken eingeriebene Springform geben.

Füllung: Puddingpulver, Milch, Zucker, Eigelb glatt rühren, aufkochen, Eiweiß steif schlagen und unterheben, erkalten lassen.
Äpfel schälen und würfeln.

Für die Streusel alle Zutaten mit den Händen durcharbeiten. Pudding auf den Teig in der Springform geben, darauf Äpfel und Streusel verteilen. Bei 165 Grad auf unterer Schiene ca. 60 Minuten backen. Aus der Form lösen und erkalten lassen. Wenn man so ungeduldig wie ich ist, sieht’s dann halt auch so auf dem Teller aus 😉

IMG_8023

 

Tip:

 

Hierzu eignet sich selbst geschlagenes Schlagobers/selbst geschlagene Sahne. Dazu einfach einen Becher Schlagobers/Sahne mit dem Handrührgerät steif schlagen. Bei Bedarf zuckern.

 

(So ähnlich entdeckt auf chefkoch.de)

 

 

Guten Appetit!

(c) Histamin-Pirat