Dressing mal anders…

Ina von Ina is(s)t sucht gerade Dressings, die beeindrucken mit ihrem Blogevent Dress to impress.

 

Da habe ich nun lange nachgedacht… denn Dressings sind so eine Sache mit Histaminintoleranz. Zitrone und Essig ist für die meisten keine Option. Man muss also etwas umdenken. Öl und dementsprechend Pestos gehen aber meist. Für Pesto gibt es bereits ein Rezept, das beliebig variiert werden kann. Diesmal habe ich etwas Neues als Salatdressing ausprobiert und stelle fest, daraus lässt sich vielleicht auch prima eine Pastasauce zaubern.

 

Feta-Sahne-Kürbiskern-Dressing

 

Zubereitungszeit:

ca. 5 Minuten

Schwierigkeit:

einfach

Zutaten für 1 Schüssel:

ca. 125 g Feta
eine Hand voll Kürbiskerne
30ml Milch ODER Reis-, Hafer-, Mandelmilch
ca. 1 EL Kürbiskernmus oder -öl
Pr. Pfeffer (Salz kann weggelassen werden, der Feta macht es schon salzig genug)

 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Zubereitung:

 

Den Feta in einer Schüssel mit einer Gabel zerdrücken. In einem Mörser die Kürbiskerne zerstampfen. Alle Zutaten vermengen und pürieren. Frisch an den Salat geben.

 

Tip: 

 

Der Dressing kann auch als Dip für Knabbereien verwendet werden.

Wer den abgebildeten Salat dazu auch machen will: 1 Karotte in Kokosöl leicht anbraten. Mit etwas Wasser ablöschen. 1 rote Paprika, 1/2 Zucchini und 1 Knoblauchzehe dazugeben und bissfest garen. Evtl. Wasser zugeben, wenn es zu schnell verkocht. Bandnudeln kochen. Rucola waschen. Mit Dressing anrichten und nach Belieben würzen, z.B. mit Oregano oder frischem Basilikum.

 

Guten Appetit!

 

(c) Histamin-Pirat

Sommerlicher Hirsesalat…

Bei der Herzensköchin dreht sich im Moment alles um Bulgur, Hirse, Couscous, Kichererbsen und Polenta. Anlässlich des einjährigen Bestehens des Blogs lädt die Herzensköchin zum fröhlichen Kochen zum Thema ein.

Herzensköchin Banner

Nicht alle Zutaten funktionieren bei Histaminintoleranz, aber Hirse ist z.B. sicher dabei und daher gibt es von mir:

Hirsesalat mit Radieschen, Rucola & mehr (vegan)

 

Zubereitungszeit:

ca. 25 Minuten

Schwierigkeit:

einfach

IMG_0212

Zutaten für 1-2 Personen:

1/2 Tasse Hirse
2 Tassen Wasser
3 Radieschen
ein paar Blätter Rucola
2 Karotten
1/2 leicht grüne Banane (kann auch weggelassen werden)
1 Frühlingszwiebel
Pr. Curcuma, Kreuzkümmel, Salz, Pfeffer
1 EL Mandelmus
2 EL Kokosöl
1 Schuss Ahornsirup
IMG_0209

Zubereitung:

Gemüse waschen, Karotten schälen und in mundgerechte Stücke schneiden. Frühlingszwiebel in schmale Ringe schneiden. Radieschen in kleine Würfel schneiden. (1/2 Banane schälen und in schmale Ringe schneiden.) Hirse und Karottenstücke mit Wasser zum Kochen bringen und ca. 10 Minuten köcheln lassen. Öl in einer tiefen Pfanne erhitzen. Mit dem Hirse-Karotten-Wasser-Mix ablöschen. Frühlingszwiebeln, Mandelmus und Gewürze (und Banane) hinzufügen. Mit etwas Ahornsirup abschmecken. Köcheln lassen bis das Wasser verkocht ist. Vom Herd nehmen. Frischen Rucola und Radieschen hinzufügen und servieren.

IMG_0211

 

 

Guten Appetit!

(c) Histamin-Pirat

Leichte Kost…

Hirsesalat 

 

Zubereitungszeit:

25 Minuten

Schwierigkeit:

normal

Zutaten für 2 Personen:

125 g Hirse
300 ml Gemüsebrühe
1/2 TL Gewürze nach Geschmack und Verträglichkeit, z.B. Kümmel, Eberraute
Salz und Pfeffer
4 EL Distelöl
100 g Frühlingszwiebeln, wenn sie vertragen werden (Histaminliberator)
1 rote Paprika
50 g Rucola

  

Zubereitung:

 

Zunächst die Hirse mit warmemWasser abspülen. Die Gemüsebrühe mit den Gewürzen aufkochen und die Hirse etwa 10 Minuten auf niedriger Stufe köcheln lassen. Danach vom Herd nehmen und zugedeckt ca. 10 Minuten aufquellen lassen und mehrmals vorsichtig umrühren. Das Öl unterrühren. Die Frühlingszwiebeln waschen und das Lauch in kleine Stücke schneiden. Die Paprikaschote waschen, in kleine Würfel schneiden. Den Rucola waschen, grob zerkleinern und zusammen mit dem Lauch und Paprika unterheben.

(So ähnlich entdeckt auf eigene-naturprodukte.de)

Tip:

Sollten Sie Frühlingszwiebeln/Lauch nicht vertragen, können Sie sie z.B. durch Petersilie ersetzen.

Dieser Salat eignet sich auch als praktisches Mitbringsel zum Grillfest.

 

Guten Appetit!


(c) Histamin-Pirat