Exotischer Knabberspaß…

Haferflocken-Kokos Cookies mit weißer Schokolade

Zubereitungszeit:

ca. 25 Minuten 

Schwierigkeit:

einfach 

Zutaten für ca. 50 Stück

200 g Rohrzucker
250 g Butter oder Margarine (ohne Soja!)
100 ml Milch, (alternativ: Hafer- oder Reismilch)
200 g Haferflocken
250 g Dinkelmehl
1 TL Backpulver
50 g Kokosraspel
100g geriebene weiße Schokolade – wird in der Regel besser als dunkle vertragen

Achtung: Wenn Sie sehr empfindlich reagieren – Schokolade ist ein Histaminliberator – oder schon am selben Tag etwas „Verbotenes“ gegessen haben, lassen Sie die Schokolade bitte weg

Zubereitung:

Butter oder Margarine in eine hohe beschichtete Pfanne geben und den Rohrzucker zufügen. Bei schwacher Hitze erwärmen, bis sich der Rohrzucker vollständig aufgelöst hat. Milch dazugeben.
Die Haferflocken mit Mehl und Backpulver mischen. Nach und nach unter die Buttermischung rühren. Dann vom Herd nehmen und auskühlen lassen.
Die Kokosflocken und die geriebene Schokolade unter die Masse heben.
Ein Backblech mit Backpapier belegen und mithilfe eines Teelöffels kleine Häufchen (2 TL groß) Teig auf das Blech setzen.
Im vorgeheizten Backofen bei 180°C (Umluft 160°C) ca. 15 Minuten goldbraun backen.
Mit dem Backpapier auf einen Kuchenrost ziehen und auskühlen lassen.
(So ähnlich entdeckt auf chefkoch.de)

Guten Appetit!

 

 

(c) Histamin-Pirat

Exotisch in den Herbst…

Kürbis-Kokos-Suppe

 

Zubereitungszeit:

ca. 30 Minuten

Schwierigkeit:

normal

Zutaten für 3-4 Personen:

1 große Zwiebel oder 2 Schalotten, wenn’s vertragen wird (Histaminliberator)
650 g Kürbisfleisch (z.B. Hokkaido)
2 TL frisch Ingwer
600 ml Gemüsebrühe (am besten selbst gemacht)
400 ml Kokosmilch (am besten selbst gemacht – Anleitung hier)
2 Kartoffeln
2 EL Öl, z.B. Distel- oder Hanföl
Thymian, Rosmarin, Eberraute oder andere Gewürze nach Geschmack und Verträglichkeit
Salz
Pfeffer

Zubereitung:

 

Zwiebel schälen und fein hacken, Kürbisfleisch würfeln, Kartoffeln schälen und klein würfeln, Ingwer schälen und fein reiben. Zwiebeln und Kürbis im Öl andünsten, Kartoffeln und Ingwer dazugeben.
Mit der Gemüsebrühe aufgießen, aufkochen lassen und bei kleiner Hitze 15 bis 20 Minuten sanft köcheln lassen.
Suppe pürieren. In die noch warme, aber nicht mehr kochende Suppe die Kokosmilch geben (nicht kochen, Kokosmilch flockt sonst aus) und mit Gewürzen,Salz und Pfeffer abschmecken. Noch einmal umrühren. Fertig.
 
 
 
(So ähnlich entdeckt auf chefkoch.de)

Guten Appetit!

 

 

(c) Histamin-Pirat