Liebster Award…


Liebster Award

 

Was ist der Liebster Award?

 

Der Liebster Award ist ein Award von Bloggern für Blogger.

liebster-award

Insbesondere noch junge bzw. kleine Blogs sollen damit einem breiteren Publikum bekannt gemacht werden. Ein Blogger wird von einem anderen Blogger nominiert. Es gilt 11 Fragen des nominierenden Bloggers zu beantworten. Im Anschluss überlegt man sich selbst 11 Fragen und nominiert 11 Blogs.

Die Regeln:
1. Verlinke die Person, die dich nominiert hat.
2. Beantworte ihre 11 Fragen.
3. Nominiere 11 weitere Blogger.
4. Stelle nun 11 Fragen an diese Blogger.
5. Gib den Nominierten Bescheid, damit sie von der Nominierung erfahren.
Ich möchte mich bei Lixie von photolixieous für die Nominierung bedanken. Einige von Euch kennen ihren Blog vielleicht schon, denn sie schreibt auch zum Thema Histaminintoleranz und man findet ihren Blog unter Links bei mir.
Hier sind ihre 11 Fragen an mich:
  1. Seit wann betreibst du deinen Blog?
  2. Worüber blogst du?
  3. Was liebst du am Bloggen am meisten?
  4. Was sagt dein privates Umfeld dazu, dass du einen Blog betreibst?
  5. Von wem holst du dir deine Rezept-Inspirationen (Lieblingskoch/köchin)?
  6. Was findet man bei dir immer im Kühlschrank? Oder in der Speisekammer?
  7. Was ist dein Lieblingsgericht?
  8. Was würde bei dir niemals auf den Tisch kommen?
  9. Für wen kochst Du am Liebsten?
  10. Was ist deine Lieblings Koch-und Backutensilie, auf die du nie wieder verzichten möchtest?
  11. Was wünschst du dir in Zukunft für deinen Blog?

 

Und hier sind meine Antworten:

  1. Ich habe den Blog im Mai 2013 unter einer anderen URL begonnen. Alle Rezepte und sonstige Beiträge sind aber mit umgezogen auf http://www.histaminarm.wordpress.com.
  2. Ich blogge speziell zu Histaminintoleranz. Auf meinem Blog findet man neben einfachen Rezepten auch viele Alltagstips und Infos rund um das Thema. Ich versuche auch andere Intoleranzen zu berücksichtigen. So findet man auch die Kategorien glutenfrei und laktosefrei auf dem Blog. Was mein Wissen rund um Fruktoseintoleranz angeht, sieht es jedoch zugegeben noch mager aus und daher findet man nicht viel unter „fruktosearm„. Vielleicht kann mir hier noch jemand auf die Sprünge helfen, welche Lebensmittel/Zutaten passend sind? Darüber hinaus gibt es viele vegetarische und mittlerweile auch vegane Rezepte zu entdecken. Soll es für „vegan“ eigentlich eine eigene Kategorie geben? Teilt mir Eure Meinung im Kommentarfeld mit, wenn Ihr möchtet.
  3. Ich mag die Kombination aus schreiberischer Tätigkeit und Photographie. Und natürlich die Freiheit, die ein eigener Blog bietet. Ich kann über Themen und wie ich diese kommunizieren will und Design selbst entscheiden.
  4. „Davon kann man doch nicht leben, oder?“ – ist eine Reaktion. Nein, kann man nicht, aber darum geht es ja auch nicht. „Ich finde es toll, dass Du Dich für Menschen, die darunter leiden stark machst.“ – ist eine andere. Und das trifft meine Motivation eben auch ganz gut.
  5. Sowas wie einen Lieblingskoch oder -köchin habe ich eigentlich gar nicht. Ich halte nicht viel von Personenkult, sagen wir es mal so. Ich stöbere gerne durch Rezepteportale und bei anderen Blogs, wenn ich etwas übernehme, weise ich es aber stets aus. Das gehört zum guten Ton. Kochbücher verwende ich übrigens sehr selten. Meine Sammlung umfasst auch nicht mal 10, und das, obwohl ich ansonsten Bücher eigentlich mag. An dem Buch „Die Vielfalt kehrt zurück“ habe ich aber besonderen Gefallen gefunden, wahrscheinlich weil es eben nicht einfach nur ein Kochbuch ist.
  6. Karotten sind eigentlich immer da. Die werden verkocht, entsaftet – alles. Reis, Dinkelpasta und Hirse dürfen im Vorratsschrank nicht fehlen.
  7. Oh, schwierig – da kann ich mich nicht auf ein Rezept/Gericht festlegen. Ich mag die Hirsesalatvariationen, die hier z.B. Und ansonsten? Die vegetarische Lasagne. Und weil ich einen süßen Zahn habe, sind dieser Brotaufstrich und diese Kekse auch immer beliebt. Ich versuche dennoch immer weniger Kristallzucker zu verwenden. Stattdessen kommt Kokosblütenzucker oder Ahornsirup zum Einsatz.
  8. Ich habe da so meine Liste von Marken, die ihren Weg nicht über die Schwelle und schon gar nicht in den Bauch schaffen. Einige davon mochte ich als Kind sehr gerne. Ja, ich bin auch zu McDonald’s gegangen, aber die Zeiten sind vorbei. Nestlé mitsamt der Untermarken (v.a. z.B. die Tiernahrung) gibt es gar nicht. Kraft bzw. Mondelez ist recht schwer zu vermeiden, es geht aber auch. Unilever (dazu gehört auch Eskimo/Langnese) versuche ich weitestgehend auch zu meiden. Zum Starbucks gehe ich auch nicht, Coco-Cola gibt es nicht… die Liste würde in ihrer Gesamtheit den Rahmen hier sprengen. Warum verzichte ich auf all das? Diese Marken sind Marktriesen und ich fördere lieber Kleinunternehmen, zum Einen. Zum Anderen sind die meisten mit Monsanto und GMOs im Allgemeinen in Verbindung zu bringen. Die Schnittmenge, die es hier gibt mit Marken, die ich aufgrund der aktuellen Gaza-Krise boykottiere, ist übrigens erstaunlich groß.
  9. Für meine Lieben, inklusive Katzen 🙂
  10. Mein Stabmixer. Den brauche ich für Saucen, Suppen, Smoothies, usw.
  11. Konkrete Wünsche oder Pläne habe ich eigentlich nicht. Gerne würde ich mich mit noch mehr Menschen vernetzen, die ähnliche Interessen haben – ganz gleich, ob Blogger oder Nicht-Blogger 🙂

Und nun wird es Zeit für die neuen 11 Nominierten:

  1. Nischenbento (Veganes, Histaminarmes für unterwegs)
  2. Danielas Foodblog (Histaminintoleranz-Kochblog) – hier geht es zu den Antworten von Daniela.
  3. Naturally Ariana (Gesundes Essen allgemein)
  4. Glasgeflüster (Gesundes abgefüllt)
  5. Widerstand ist zweckmäßig (Interessantes rund um Nachhaltigkeit und Politik)
  6. H.A.N.D.M.A.D.E. (genau, Handgemachtes)
  7. Luxuria (Leckeres)
  8. Minzgrün (Vegetarisches und Veganes)
  9. Saks (Basteln und Deko)
  10. Verkocht! (Kochblog mit u.a. vielen Grundrezepten für z.B. Reismilch usw.)
  11. Akhimo (DIY)

Und was möchte ich von Euch wissen, liebe Nominierte?

  1. Warum bloggst Du gerade zu dem Thema bzw. wie bist Du zu dem Blog gekommen?
  2. Wenn Du nicht gerade bloggst, was machst Du dann sonst so?
  3. Was ist Deine Leibspeise?
  4. Frühling, Sommer, Herbst oder Winter?
  5. Was sind Deine Inspirationsquellen?
  6. Gibt es ein besonderes Blog-Erlebnis, über das Du sprechen magst?
  7. Was ist Deine Lieblingsband?
  8. Gibt es eine Person, die Dich besonders inspiriert in Deinem Leben? (muss nicht berühmt sein)
  9. Hast Du einen Lieblingsautor/eine Lieblingsautorin bzw. ein Lieblingsbuch, wenn ja, wer/welches?
  10. Eine Utensilie, die Du nicht missen magst und die absolut essentiell ist für Deinen Blog (Bastel- oder Küchengerät oder oder oder?)
  11. Was wünschst du dir in Zukunft für deinen Blog?

 

Gehabt Euch lieb(ster)! 😉

 

 

(c) Histamin-Pirat

 

Advertisements

Ein Gedanke zu “Liebster Award…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s